Sie sind hier: Startseite » Angebote » Besuchsdienst

Besuchsdienst

Besuchsdienst

Das Presbyterium hat beschlossen, dass die Damen vom Besuchsdienstkreis ab März die 75 - jährigen und die älteren Senioren, die 91,92,93,94 Jahre alt werden zum Geburtstag, besuchen.
Die 70-Jährigen erhalten einen Brief zum Geburtstag.
Und zum 80.,85.,90.,95. Geburtstag kommt nach wie vor unsere Pfarrerin oder ein Pfarrer zu Besuch. Sollten Sie zuhause nicht anzutreffen sein, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns dies im Gemeindebüro mitteilen.

Meist gehen sie zu zweit, denn es ist nicht selbstverständlich, einfach so bei einem fremden Menschen zu erscheinen.
In der Regel werden sie freundlich empfangen und hereingebeten, es gibt immer Zeit für ein kurzes Gespräch, manchmal auf besonderen Wunsch auch ein Lied aus dem Gesangbuch. Einige Damen machen es schon lange Jahre, andere sind recht neu. So gibt es bei den monatlichen Treffen zur Vorbereitung immer genügend Gesprächsstoff, um sich miteinander auszutauschen. „Was macht ihr, wenn der Jubilar nicht da ist?“ oder „Wie bereitet ihr ein geistliches Wort vor?“ sind unter anderem Fragen, die in unserem Kreis Platz haben.
Wenn Sie Interesse bekommen haben, hier noch einige Informationen: In der Regel sind ein bis zwei Menschen pro Monat zu besuchen. Fortbildungen werden innerhalb unserer Gruppe angeboten, so dass anfängliche Scheu bald abgebaut werden kann.
Wir freuen uns auf neue Mitarbeitende in unserem Kreis!
Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich bitte an Juliane Kollmann-Rusch, Tel.: 29 81 41

Wir freuen uns über Verstärkung in unserem Besuchsdienstkreis. Frauen und auch Männer, die gerne auf andere Menschen zugehen und Zeit für einen oder zwei Besuche im Monat haben, sind bei uns richtig. Der Besuchsdienstkreis trifft sich in der Regel jeden letzten Montag im Monat um 17 Uhr im kleinen Gemeindesaal, Pastoratstr. 23, (Eingang Bruckhausfeld).

Grüne Damen und Herren in der Altenheimat

Ein Besuch, ein Spaziergang, die Begleitung zu Veranstaltungen außerhalb des Hauses, gemeinsames Singen, Vorlesen, Reden oder einfach Zuhören lösen große Dankbarkeit aus. Und die ehrenamtlich tätigen Damen und Herren erfahren dabei immer wieder, dass sie nicht nur Gebende, sondern auch selbst Beschenkte sind.Hilfe und Ermutigung für diesen Dienst erfahren die „Grünen Damen und Herren“ bei regelmäßigen Zusammenkünften unter der Leitung von Frau Ina Maria Wagener. Bei ihr erhalten Sie unter der Tel. Nr. 02845/101 45 auch weitere Informationen und den aktuellen Termin für das nächste Treffen.