Startseite | Impressum | Kontakt

Gottesdienst mit Taufen

Wir freuen uns, wenn Sie den Wunsch zur Taufe haben. Wir taufen Kinder, Jugendliche und Erwachsene aufgrund der Anweisung, die Jesus selber gegeben hat: "Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich hin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende." (Mt 28,18-20 ). Die Taufe verbindet uns untereinander in der Gemeinschaft der Glaubenden und sie ist zugleich die Verheißung, dass Gott uns auf dem Weg durchs leben begleitet.
Die Möglichkeit zur Taufe besteht jeweils am ersten und am dritten Sonntag im Monat. An diesen Sonntagen können Taufen stattfinden.

Ablauf der Taufe in der Dorfkirche Vluyn

Wir taufen im Eingangsteil des Gottesdienstes vor der Predigt nach folgendem Ablauf:

Lesung zur Taufe
(Lektor):
Hört die Worte, mit denen Jesus Christus die Taufe eingesetzt hat: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und .siehe, ich hin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Mt 28,18-20 )

Hört auch die Verheißung, die Jesus mit der Taufe verbunden hat: Wer da glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden, wer aber nicht glaubt der wird nicht gerettet. (Mk. 16,16 )
Wenn du aber den Herrn, deinen Gott, suchen wirst so wirst du ihn finden, wenn du ihn von ganzem Herzen und von ganzer Seele suchen wirst. (5.Mose 4,29)

Ansprache zum Taufspruch (Pfarrer)

Glaubensbekenntnis (Pfarrer)
Die Gemeinde steht auf;

Eltern und Paten kommen mit dem Täufling nach vorne. Die Gemeinde setzt sich.

Tauffragen an Eltern und Paten
Liebe Eltern, wollt ihr, dass NN auf den Namen des Dreieinigen Gottes getauft wird, und versprecht ihr, nach bestem Vermögen dafür zu sorgen, dass NN im christlichen Glauben erzogen wird, so antwortet: Ja, durch Gottes Hilfe.
Antwort: Ja, durch Gottes Hilfe.
Liebe Paten,
versprecht ihr, auf seinem / ihrem Weg zu begleiten, dass er / sie den Glauben entdeckt und sich für ihn öffnet, als Freundinnen und Freunde, auf die er /sie sich verlassen kann? Wollt ihr für N.N. beten und seine/ ihre Eltern bei ihren Bemühungen um den Glauben ihres Kindes unterstützen? Seid ihr dazu bereit, so bestätigt dies mit den Worten: Ja, durch Gottes Hilfe.
Antwort: Ja, durch Gottes Hilfe.

Taufhandlung (Pfarrer)
Anrede an die Gemeinde (Lektor)
N.N. ist getauft und gehört damit zur christlichen Kirche. Wir heißen ihn/sie in unserer Gemeinde willkommen. Wir wollen ihn/sie mit unserem Gebet begleiten und dazu helfen, dass er/sie mit uns glauben, hoffen und lieben lernt. Lasst uns offen bleiben für das Suchen und die Unruhe junger Menschen. Lasst uns bereit sein, sie zu verstehen, und mithelfen, dass sie in unserer Gemeinde ein Zuhause finden.

Gebet