Sie sind hier: Startseite » events

Gottesdienste in der Coronazeit

Die Lockerungen der staatlichen Corona-Schutzverordnungen machen Gottesdienste in Kirchenräumen grundsätzlich wieder möglich. Es liegt in der Verantwortung der Presbyterien zu entscheiden, ob, wann und wie sie unter den aktuellen Bedingungen wieder Präsenzgottesdienste ermöglichen wollen. Dabei muss insbesondere der Schutz von Risikogruppen unter den Teilnehmenden wie Mitwirkenden hohe Priorität haben.

Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Vluyn hat in seiner Sitzung am 18.05.2020 beschlossen, Präsenzgottesdienste in der Ev. Dorfkirche mit Pfingstsonntag, 31. Mai 2020, wieder aufzunehmen.
Den Rahmen für die anstehenden Entscheidungen stecken die sogenannten Eckpunkte ab, mit denen sich die Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) verpflichtet haben, die staatlichen Hygieneauflagen bei ihren Gottesdienstfeiern zu beachten.

Hygienekonzept

Regelungen für unsere Gottesdienste

  • Die öffentlichen Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen werden in unserer Dorfkirche oder Open Air gefeiert. – Andere Räumlichkeiten, wie z.B. der Kirchtreff Heyermann oder der Gemeindesaal, sind nicht zulässig!
  • Präsenzgottesdienste können nur unter Berücksichtigung strenger Hygieneauflagen genehmigt und gefeiert werden.
  • So werden wir Desinfektionsmittel für die Handdesinfektion beim Zutritt der Kirche bereitstellen.
  • Die Benutzung ist Pflicht!
  • Die Türgriffe/-klinken, Gesangbuchablagen und Bänke, Klingelbeutel werden regelmäßig vor und nach dem Gottesdienst desinfiziert.
  • Vor, während und nach dem Gottesdienst werden wir für möglichst gute „Durchlüftung“ der Kirche sorgen.
  • Wir müssen darauf achten, dass der Sitz- bzw. Stehabstand zwischen den Personen eineinhalb bis zwei Meter in jede Richtung beträgt, sodass die Höchstzahl von Teilnehmenden bei der Größe unserer Kirche 30 bis 40 Personen beträgt. Die bis-Zahl kommt dadurch zustande, dass „Hausstandsgemeinschaften“ direkt nebeneinander sitzen oder stehen dürfen.
  • Die einzunehmenden Plätze auf den Kirchenbänken werden durch Sitzkissen markiert.
  • Hier die Sitzordnung
Sitzordnung im Gottesdienst
Verhalten im Gottesdienst
  • Die Emporen dürfen für die Gottesdienstgemeinde nicht genutzt werden.
  • Das Betreten und Verlassen der Kirche werden wir geordnet durch ein Begrüßungsteam organisieren.
  • Wir müssen Teilnehmerlisten führen, damit eventuelle Infektionsketten nachvollzogen werden können.
  • Die im Gottesdienst ausgelegten und ausgefüllten Anwesenheitslisten werden in einem zu verschließenden Briefumschlag unmittelbar im Anschluss an die Veranstaltung hinterlegt. Der verschlossene Briefumschlag wird den zuständigen Ordnungsbehörden auf Anforderung ausgehändigt.
  • Erfolgt eine solche behördliche Anforderung nicht innerhalb von vier Wochen nach dem Gottesdienst, ist der verschlossene Umschlag zu vernichten. Soweit die zweckgebundenen persönlichen Daten elektronisch erhoben wurden, sind sie ebenfalls vier Wochen nach dem Gottesdienst zu löschen.
  • Liturgische Berührungen (Begrüßung/Friedensgruß) sind zu vermeiden!
  • Der Ablauf des Gottesdienstes wird bei uns mittels Beamer bekannt gemacht.
  • Eine Mund-Nasen-Maske ist während des Gottesdienstes zu tragen – auch beim Glaubensbekenntnis und den Gebeten!
  • Kollekten werden nur am Ausgang eingelegt: Klingelbeutel- und Ausgangskollekte in getrennten Beuteln.
Gemeinsames Singen

Gemeinsames Singen

  • Gemeinsames Singen - auch Chor und Posaunenchor [Proben eingeschlossen] - birgt besonders hohe Infektionsrisiken, deshalb wird dies momentan untersagt.
open Air
  • Von der Möglichkeit, einige Gottesdienste im Freien zu feiern, werden wir unter Berücksichtigung der allgemeinen Abstands- und Hygienebestimmungen und unter Beachtung der in Neukirchen-Vluyn geltenden Versammlungsbeschränkungen Gebrauch machen. Das Tragen von Mund-Nasen-Masken sollte selbstverständlich sein.
Abendmahl
  • Abendmahlsfeiern erfordern besondere hygienische Achtsamkeit; deswegen zuerst die Erinnerung, dass ein Wortgottesdienst keine Minderform von Gottesdienst ist, sondern die vollständige Gegenwart Jesu Christi eröffnet. Wir werden in der Vluyner Dorfkirche bis auf Weiteres kein Abendmahl feiern.
Taufen und Trauungen
  • Für Taufen und Trauungen gelten die gleichen Auflagen wie für Gottesdienste.
  • Falls viele Taufen anstehen, können diese auch außerhalb des Hauptgottesdienstes gefeiert werden.
Trauergottesdienste
  • Für Trauergottesdienste gelten die gleichen hygienischen Sicherheitsbestimmungen in Kirchen wie für die Gottesdienste. Beerdigungen am Grab werden im Einklang mit den regional geltenden Regeln gestaltet: zur Zeit maximal 10 Trauernde: Mindestabstand und Mund-Nase-Maske.
Konfirmationen
  • Konfirmationen: Wir haben die Termine unter Einhaltung der dann geltenden Bestimmungen verschoben vom 3.05.2020 auf Samstag , den 26.09.2020 um 10.30 Uhr (mit Wiebke Grittmann) vom 10.05.2020 auf Sonntag, den 27.09.2020 um 10.30 Uhr und 14 Uhr (mit Stefan Vogt). - Zu den Vorbereitungstreffen für die Konfirmandinnen und Konfirmanden werden wir noch separat einladen.
Zugangsbeschränkungen
  • Um eventuelles Gedränge vor der Kirche zu vermeiden, haben wir Zugangsbeschränkungen definiert.
  • Wenn Sie einen Gottesdienst besuchen möchten, melden Sie sich bitte bis spätestens 12:00 Uhr des vorausgehenden Freitags telefonisch im Gemeindebüro [02845/2343] unter Angabe, mit wie vielen Personen aus der gleichen „Hausstandsgemeinschaft“ Sie teilnehmen möchten.
  • Beim Einlass und Ausgang wird das Abstandhalten durch organisatorische Maßnahmen durch ein Begrüßungsteam gewährleistet. Kindergottesdienste werden an die Öffnungen von Kitas und Grundschulen gebunden sein – d.h., sie finden zur Zeit nicht statt!
Onlinegottesdienste
  • Wir überlegen, eine mediale Teilnahme an Gottesdiensten (z. B. durch Streamingangebote) aufrechtzuerhalten bzw. weiterzuentwickeln.
Gruppen und Kreise

Gruppen und Kreise

Gesprächsrunden oder z.B. ein Seniorentreffen dürfen schon alleine aus dem Gedanken des Kontaktverbotes nicht stattfinden. Veranstaltungen und Versammlungen werden explizit in § 13 CoronaSchVO geregelt. Hier gilt, dass Veranstaltungen und Großveranstaltungen weiterhin nicht statthaft sind.
D.h., alle unsere Gruppen, Kreise und Chorproben dürfen leider zur Zeit nicht stattfinden!
Zur Zeit zugelassene Ausnahmen sind Präsenzgottesdienste, die Konfirmandenarbeit, Presbyteriumssitzungen und voraussichtlich ab 30.05.2020 Jugendarbeit. – Diese alle unter strengen Hygienemaßnahmen, die von den Behörden geprüft und genehmigt werden müssen.