Sie sind hier: Startseite » events

Pfarrstellenentwicklung

Pfarrer Stefan Vogt jetzt auch in Neukirchen

Bedingt durch das diesjährige Ausscheiden mehrerer Pfarrpersonen der Kirchengemeinde Lintfort in den Ruhestand und den Stellenwechsel von Pfarrer Frank Hartmann zum 1.6.2020 von Neukirchen in die Kirchengemeinde Lintfort ergeben sich auch Veränderungen für die evangelischen Gemeinden in Neukirchen und Vluyn.
Pfarrer Stefan Vogt wird ab dem 1.6. mit 50% seiner Stellenanteile in der Nachbarkirchengemeinde Neukirchen als Pfarrer tätig werden. Die Presbyterien aus Vluyn und Neukirchen haben diesbezüglich eine Vereinbarung getroffen, die seinen Dienst in Neukirchen regelt. Er wird für einen eigenen Pfarrbezirk und für das AWO-Seniorenheim Willy-Könen zuständig sein.

Für seine Tätigkeit in Vluyn bedeutet dies, dass Vogt seine Aufgaben reduzieren muss. Das betrifft vor allem seine Aufgaben in den beiden Grundschulen (Kontaktstunden und Schulgottesdienste), die zukünftig von den Jugendleitern übernommen werden. Desweitern ist beabsichtigt, dass er sich ab 2021 aus der Konfirmandenarbeit zurückzieht um zeitliche Kapazitäten für Neukirchen frei zu haben.

Durch diese Veränderung werden die Gemeinden Vluyn und Neukirchen weitere Schritte aufeinander zugehen z.B. im Aufstellen eines gemeinsamen Gottesdienstplanes. Stefan Vogt möchte sich - wie er in seiner Vorstellung sagt - in diesen Prozess des Miteinanders verantwortungsbewusst einbringen. "Mit einem ungeteilten Herz das auf Gott ausgerichtet bleibt werde ich also zukünftig einen geteilten Pfarrdienst in Vluyn und Neukirchen ausüben."
Als Vorsitzender der Ev. Allianz und Mitglied im ACK will Stefan Vogt sich weiterhin für das ökumenische Miteinander aller Christen in der Stadt einbringen.


Seit 2003 arbeitet Stefan Vogt in der Kirchengemeinde Vluyn. Vorher war er 10 Jahre lang als Pfarrer in Ratingen tätig, wo sein Dienst neben der Gemeindearbeit zu 50% aus der Seelsorge in einem Krankenhaus und Altenheim bestand.

Pfarrer Stefan Vogt ist mit seiner Frau Kerstin verheiratet, die in der Notfallseelsorge des Kirchenkreises mitarbeitet und seit 2016 in Neukirchen eine Praxis für psychologische Beratung hat. Gemeinsam haben sie vier erwachsene Töchter.

Stefan Vogt stammt aus einer sechsköpfigen Arbeiterfamilie und fand erst nach seinem Konfirmandenunterricht zu einem lebendigen Glauben an Jesus Christus. Die Worte: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater außer durch mich" (Johannes 14,6) haben für ihn bis heute eine prägende Bedeutung. Auch wenn sich im Laufe der Jahre vieles verändert und sich auch in Zukunft ändern wird, auf Gottes Wort ist Verlass.